Solar

Solarkollektoren, solare Heizungsunterstützung und solare Brauchwasserbereitung– Bei der solare Heizungsunterstützung wird die Sonnenenergie genutzt um insbesondere während der sogenannten Übergangszeiten im Frühjahr und Herbst – kalte Nächte, warme Tage – die Sonnenenergie zur Heizung zu verwenden. Während der Tageszeiten wird mittels der Sonnenkollektoren die Sonnenenergie in Form von warmen Wasser im Pufferspeicher verwahrt um während der kühleren Abendstunden in das Heizungsnetz eingespeist zu werden. Dadurch wird das Heizgerät entlastet, d.h. es braucht keine zusätzliche Wärme erzeugt zu werden. Bei der solaren Brauchwasserbereitung beschränkt sich diese Funktion auf den Warmwasserbereich. Jedoch wird die Warmwasserbereitung im Gegensatz zur Heizung ganz jährig genutzt. Die heutigen Kollektortechniken lassen auch eine Nutzung der sogenannten diffusen Wärmestrahlung zu, somit ist also zur Nutzung der Solarenergie nicht unbedingt eine direkte Sonneneinstrahlung erforderlich.